Ökologisches Wohnen

Jenfelder Au, Hamburg

Im Hamburger Osten ist das Mehrgenerationen-Projekt Jenfelder Au entstanden. Es ist Teil einer ambitionierten, ökologischen Quartiersentwicklung, die mit dem innovativen ‚HAMBURG WATER Cycle‘ einen besonders nachhaltigen Umgang mit Ressourcen umsetzt. Das Haus mit seinen 20 Wohnungen ist im KfW-55 Standard realisiert worden. Weiter...
Architektur: Zweitraum, Hamburg

Wohnprojekt Pries, Kiel

Mittelpunkt des Projektes ist der Innenhof mit einem Spielplatz für die Kleinen sowie einem Gemeinschaftshaus. In den Wohnungen rund um den Hof leben Menschen aller Generationen in Neu- und Altbauten. Das Projekt liegt rund 12 Kilometer vom Zentrum Kiels entfernt, am Westufer der Förde auf dem Grundstück eines ehemaligen Bauernhofs. Nachbarschaftliche Hilfe, gemeinsame Aktivitäten und ökologisches Handeln sind feste Bestandteile des Projektes. Neben Wohnungen sind auch Gewerbeflächen, z.B. für einen Hofladen, realisiert worden. Die Gebäude sind besonders umweltfreundlich gestaltet und verfügen über eine Heizzentrale und Photovoltaikanlage. Außerdem wird Brauchwasser für die Gartenbewässerung und die Toilette aufgefangen. Weiter....
Infos: www.projekt-pries.de
Architekten:
Bock, Schulz und Partner

Alte Gärtnerei, Kiel

Eine ehemalige Gärtnerei südlich der Kieler Innenstadt: Hier wurde eine Siedlung mit unterschiedlichen Wohnformen nach ökologischen und nachbarschaftlichen Gesichtspunkten erbaut. Die verwendeten Baumaterialien, die Gebäudekonzeption als Niedrigenergiehaus sowie die Ver- und Entsorgung entsprechen einem hohen ökologischen Standard. Ob Einzel-, Doppel-, Reihen- oder Mehrfamilienhäuser – vom Alleinstehenden über Alleinerziehende bis hin zu Familien mit Kindern, für alle gibt es die passende Wohnung. Herzstück des Wohnprojektes ist das Gemeinschaftshaus, das neben der zentralen Energieversorgung vor allem für Aktivitäten, Feste, Kinderbetreuung oder auch externe Veranstaltungen Platz bietet. Vieles ist in Eigenleistung der Bewohner entstanden. Weiter....
IArchitekt: Werkgemeinschaft für Architektur und Städtebau GmbH

Waldsiedlung Tremmerup, Flensburg

Auf dem Gelände einer ehemaligen Fernmeldekaserne befindet sich die Waldsiedlung Tremmerup in Flensburg. Im Naturschutzgebiet gelegen, wurden die vorhandenen Gebäude umgebaut zu 35 Wohneinheiten, davon 31 Eigentumswohnungen sowie vier Mietwohnungen im sozialen Wohnungsbau, eine davon behindertengerecht. Es sind dabei konsequent ökologische Baustoffe verwendet worden. Das familienfreundliche Projekt hat viel in Eigenarbeit geleistet, um die ökologische Bauweise erschwinglich zu gestalten. Das sechs Hektar große Gelände gehört der Gemeinschaft, ist autofrei und wird gemeinsam gepflegt. Zusätzlich ist ein großes Gemeinschaftshaus umgebaut worden. Auf 500 m² Fläche entstanden ein Fest- und Veranstaltungsraum, eine Kneipe mit Küche, eine Ferien- und Gästewohnung sowie Räume für Gewerbetreibende, die von Bewohnern der Waldsiedlung genutzt werden.
Infos: www.waldsiedlung-tremmerup.de
Architekten: Architekten Contor, Schäfer Agather Scheel

Wohnprojekt Barg, bei Flensburg

Barg – so heißt das Dorf, der Ortsteil von Sörup bei Flensburg, in dem sich der Resthof befindet. Die Wohnungen sind entweder umgebaute, renovierte Teile des ehemaligen Bauernhofes oder es sind Neubauten die in die bestehende Scheune hineingebaut wurden. Momentan gibt es 5 Wohnungen verschiedener Größen die auch alle bewohnt sind. Der Wunsch in Gemeinschaft zu leben verbindet ebenso wie der Wunsch nach Eindeutigkeit des Privatbereiches. Momentan leben auf dem Hof 7 Erwachsene und 5 Kinder, außerdem 3 Pferde, zwei Hunde, 4 Katzen, Hühner. Für die Pferde gehört noch eine große Koppel zum Hof und die Gänse und Enten leben am nahen Löschteich.
Barg iegt inmitten von Feldern, 2 km von Sörup und ca. 10 km von der Ostsee entfernt, zwischen der Flensburger Förde und der Schlei. Mit dem Auto fährt man ca. 20 Minuten nach Flensburg – man kann aber auch am Bahnhof in Sörup in den Zug „Kiel-Flensburg“ steigen. Barg hat ca. 100 Einwohner aller Altersstufen und drei noch wirtschaftende Bauernhöfe. In Sörup finden sich alle Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs, Ärzte, eine Grund- und Hauptschule, eine Förderschule und eine Dänische Schule. Weiterführende Schulen befinden sich in Sterup und Satrup (ca. 5 + 8km)

Karlshof, Lübeck

Am Rande des Naturschutzgebietes Schellbruch liegt die ökologische Siedlung Karlshof – autofrei und stadtnah. Rund drei Kilometer von der Lübecker Innenstadt entfernt sind auf dem ehemaligen Grundstück eines Gasometers drei unterschiedliche Höfe gebaut worden. Die orangefarbenen Häuser des Karlshofs gruppieren sich um einen geschützten Innenhof, der Spielgeräte und Sitzgelegenheiten bietet. Die Doppel- und Reihenhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit verschiedenen Wohnungstypen wurden unter Verwendung von ökologischen und gesunden Baustoffen in Niedrigenergiebauweise erstellt.
Infos:
Architekten: steffens meyer franck architekten + stadtplaner

Mitmachen

In eines unserer aktuellen Wohnprojekte einsteigen oder in ein bereits fertig gestelltes Projekt einziehen... Weiter

Aktuell

Conplan betreut Baugemeinschaft im Ökoquartier "Am Krögen" in Bargteheide...  Weiter

Projekt-Landkarten

Ökologische Projekte, Wohnen mit Arbeiten verbinden, neues Leben in alten Mauern... Weiter